Termine:

Termin Datum Uhrzeit
Zugübung ZUG 1 14.10.2019 19:30
Zugübung ZUG 2 15.10.2019 19:30
Zugübung ZUG 3 16.10.2019 19:30
ZF/GF 30.10.2019 19:30
AT-Wh. Übung 26.11.2019 19:30
Erste Hilfe ZUG 1 02.12.2019 19:30

Übungsplan

Frühjahrszugübungen 2019

In der vergangenen Woche fanden für unsere 3 Züge (10 Gruppen) die jährlichen Frühjahrsabschlussübungen statt. Dieses Jahr wurde insbesondere auf das Thema Chemie und andere gefährliche Stoffe eingegangen. Der Umgang mit den CSA (Chemieschutzanzügen) ist im Einsatzfall eher selten. Deshalb muss genau dieses geübt werden. In unterschiedlichen Einsatzszenarien wie Menschenrettung, abdichten von Behältern, abbinden und auffangen von Chemikalien konnten unsere Männer Ihr können unter Beweis stellen.

Kreisbrandinspektion Garmisch-Partenkirchen
GAP-Tagblatt
Radio Oberland
Zugspitzdorf Grainau


Großeinsatzübung mit der Bergwacht

Am vergangenen Freitag, 10. Mai 2019, fand eine Großeinsatzübung gemeinsam mit den Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Grainau und der Wasserwacht Ortsgruppe Grainau statt. Simuliert wurde ein großer Felssturz in der Höllentalklamm mit fünf verletzten Personen. Zwei der Patienten befanden sich dabei im bzw. am Wasser der Klamm, zwei weitere Patienten waren unter einem Felsblock eingeklemmt. Nach der Übungsalarmierung um 18 Uhr machten sich insgesamt 43 Einsatzkräfte von den drei beteiligten Hilfsorganisationen auf den Weg zur angenommenen Unfallstelle. Eine gemeinsame Einsatzleitung sorgte für die bei einem Einsatz dieser Größenordnung notwendige Organisation. Während die Einsatzkräfte der Wasserwacht vorrangig bei den Patienten am Wasser tätig war, kümmerte sich die Feuerwehr um die technische Rettung der eingeklemmten Personen. Für die Retter der Bergwacht galt es alle Beteiligten zu sichern und sich um die nofallmedizinische Versorgung zusammen mit einer Bergwacht-Notärztin der Bergwacht Garmisch-Partenkirchen zu kümmern. Die Zusammenarbeit untereinander klappte sehr gut, sodass innerhalb von 3 Stunden die teils schwerverletzten Patienten gerettet, versorgt und abtransportiert werden konnten. In der Abschlussbesprechung wurde die Übung nachbesprochen und Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt. Nach dem Aufräumen der Einsatzausrüstung folgte der gemütliche Teil bei einer gemeinsamen Brotzeit im Feuerwehrhaus.

Vielen Dank an alle Organisationen für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank gilt den 8 Kameradinnen und Kameraden der Notfalldarstellung Oberland (BRK Kreisverband Garmisch-Partenkirchen), welche mit realistisch geschminkten und gespielten Mimen zur Realität der Übung beitrugen.

Wie immer gilt: Ein "Gefällt mir" für diesen Beitrag und unsere Seite sehen wir als Wertschätzung unserer 100% ehrenamtlichen Tätigkeit.


MTA Zwischenprüfung

Gratulation an alle Frauen und Männer! Auch Grainauer Kameraden waren mit dabei!


Jahreshauptversammlung 2019

Am gestrigen Sonntag fand unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt.

Wiedergewählt wurden unsere Kommandanten:
1. Kommandant: Josef Keller
2. Kommandant: Johannes Grasegger

Änderungen gibt es im Bereich des Feuerwehrvereins.
Der bisherige 1. Vorstand Benni Bauer legte sein Amt nieder.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmal ganz Herzlich beim Benni bedanken welcher in den letzten 12 Jahren hervorragende Arbeit geleistet hat. Vielen Dank Benni!

Neu gewählt wurde nun:
1. Vorstand: Hannes Huber (ehemalig 2.Vorstand)
2. Vorstand. Florian Keller (neu)
Kassier: Hans Steinbrecher (wiedergewählt)
Schriftführer: Johannes Schäffler (neu)

Zudem konnten auch neue Mitglieder unserer Wehr vereidigt werden.

Auch einige Ehrungen über 25, 50 und auch 60 Jahre konnten ausgesprochen werden.


Christkindelmarkt 2018


Zugübungen Herbst

Herbstübungen / Zug 1 / Montag

Wie jedes Jahr gab es zum Abschluss der Herbstübungen für jeden Zug unserer Wehr eine besondere geplante Einsatzübung. Diese werden so real wie möglich geplant um die Einsatzkräfte auf echte Einsätze vorzubereiten. Der erste Zug durfte sich am Montag mit einer eingeklemmten Person beschäftigen welche beim herablassen der Mulde vom LKW verletzt wurde. Eine weitere Person kam dabei unter die Räder des Radladers und musste auch dort befreit werden. Auch der Fahrer des LKWs erlitt in diesem Szenario einen Schock und musste betreut werden. Absichtlich wurden dieses Jahr keine anderen Organisationen mit eingebunden um auch die Patientenbetreuung wieder zu verinnerlichen.

Leider haben wir von dieser Übung nicht besonders viele Bilder zur Verfügung.

 

Herbstübungen / Zug 2 / Dienstag

Am zweiten Tag der Abschlussübungen im Herbst musste sich der Zug 2 um eine Person kümmern welche bei einem Waldunfall verletzt und eingeklemmt wurde. Das Landwirtschaftliche Fahrzeug kam auf der Forststraße vom Fahrbandrand ab und rutsche in den Graben, dabei verlor der Hänger ein Teil seiner Ladung und begrub eine Person. Die Aufgaben waren somit klar. Sichern des Fahrzeuges und schnelles befreien der eingeklemmten Person.

 

 

Herbstübungen / Zug 3 / Mittwoch

Am letzten Tag der drei Abschlussübungen galt es auch hier verletze Personen unter schweren Fahrzeugen zu retten. Beim verladen eines Radladers mit dem Tieflader wurden zwei Personen eingeklemmt. Mit Pressluft betriebenen Hebekissen wurden die schweren Gerätschaften aufgehoben und die verletzten konnten befreit werden. Durch die Übungen wollen wir bestmöglich auf reale Einsätze vorbereitet sein und hoffen dennoch das solche Einsätze selten bleiben.


Feuerwehrkreuz hängt wieder!

Das Feuerwehrkreuz wurde wieder aufgestellt. Nach dem es abmontiert wurde und durch Malermeister Karl Rothfuß wieder neu angestrichen wurde, ist es nun wieder zurück am alten Platz.


+++ Einsatz am 01. Mai 2018 +++
Brandmeldeanlage 
Hotel Am Badersee Grainau
01.05.2018 
📟 06:37 Uhr

+++ Einsatz am 02.Mai 2018 +++
Brandgeruch - Erkundung
Grainau Eibseestraße
02.05.2018
📟 20:23 Uhr

+++ Einsatz am 04. Mai 2018 +++
Drehleiterrettung 
Grainau - Hammersbach 
04.05.2018 
📟 19:47 Uhr


Dekon-P Aufbau

Am Samstag den 28.April trafen sich rund 20 Kollegen am Feuerwehrhaus um danach gemeinsam in der Sporthalle Rösner unseren Dekon-P Platz aufzubauen. Um im Ernstfall schnell und sicher agieren zu können wurde des gesamte Equipment aufgebaut und nochmals genau angeschaut. Da dieses Material nur in selten Einsatzfällen zum Einsatz komm ist es umso wichtiger das dann alle Handgriffe sitzen. An dieser Stelle möchten wir uns auch an Indoor Sport Grainau bedanken welcher uns die Halle zu Verfügung gestellt hat und uns somit einen trockenen und sauberen Auf- und Abbau ermöglicht hat.

Indoor Sports Grainau


+++ Chemieschutzausbildung +++

In den letzten Wochen fand in unserem Landkreis wieder eine Chemieschutzausbildung statt. Auch von unsere Feuerwehr nahm ein Kamerad teil. Die Chemieschutzausbildung kann nur bei schon bestehender Atemschutzausbildung durchgeführt werden. Die CSA-Träger kommen immer dann zum Einsatz wenn es um giftige oder ätzende Stoffe geht und die normale Schutzkleidung und Atemschutzgeräte nicht mehr ausreichen.


Jahreshauptversammlung 2018

Am 04. März fand die Jahreshauptversammlungen unserer Wehr statt. Beginnend mit dem Gottesdienst in der Grainauer Kirche marschierten die Kameraden anschließend geschlossen in das Kurhaus wo im großen Saal die Jahreshauptversammlung stattfand. Neben den Berichten von Komandant, Vorstand, Schriftführer und Kassier gab es auch zahlreiche Ehrungen und besonders erfreulich, einige neue Vereidigungen für den aktiven Einsatzdienst. Nur wenige Stunden nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung mussten die Kammeraden dann auch wieder Ihr können im Ernstfall beweisen. Wir wurden noch am selben Tag zu dem Zwischenfall mit der Zugspitzbahn alarmiert (Bericht Merkur Online in der Chronik)


Christkindlmarkt 2017

Grainau - Seit dem Jahre 1980 gibt es ihn - den Grainauer Christkindlmarkt! Am Sonntag, 17. Dezember, werden sich pünktlich um 12 Uhr die Tore öffnen und eine der größten Veranstaltungen im Jahreslauf der Gemeinde Grainau wird dann im Musikpavillon über die Bühne gehen.

Und da in diesem Jahr der letzte Adventsonntag und der Heilige Abend zusammenfallen, wird dieser heuer auf den 3. Adventsonntag vorverlegt. „Dies kommt nur alle paar Jahre vor, im nächsten Jahr wird der Markt wie gewohnt am 4. Sonntag im Advent sein, auch wenn es dann der 23. Dezember ist“, sagt Chef-Organisator Nikolaus Grasegger, der seit Wochen mit der Vorbereitung beschäftigt ist. Der Grainauer Christkindlmarkt ist in den vergangenen 37 Jahren zu einem Großereignis für das Dorf herangereift. Und überall bei den Standbetreibern ist die große Begeisterung zu verspüren. Denn alle Standl werden zum einen nur von örtlichen Vereinen und Organisationen betrieben. „Etwas, auf das wir großen Wert legen“, sagt Grasegger. Zum anderen wird der Reinerlös wieder für soziale und karitative Zwecke gespendet. Und das geht nur, wenn alles zusammenhilft und viel ehrenamtliches Engagement dahintersteckt. Auch wegen der heimeligen Atmosphäre wird der Grainauer Christkindlmarkt im ganzen Umkreis sehr geschätzt. Und dazu eignet sich der Musikpavillon mit seiner überdachten Bühne, jene für die Besucher überdachte Wandelhalle mit den Ständen und der große Freiplatz mit dem Christbaum vortrefflich. Die zahlreichen Stammgäste kommen daher nicht nur aus dem Dorf, aus Garmisch-Partenkirchen und den umliegenden Nachbargemeinden, sondern auch aus dem Murnauer Raum und dem Isartal. „Eine Tatsache, die uns natürlich sehr freut“, sagt dazu Kathi Diepold, langjährige frühere Vorsitzende des Müttervereins, zugleich Ehren-Chefin der „Institution Christkindlmarkt Grainau“ und Begründerin und Initiatorin des Marktes. Zusammen mit dem weiteren Urgestein Gini Resch ist sie auch heute noch aktiv dabei und gute Seele des Marktes. Genau so unterschiedlich wie der Besucherkreis, ist auch das Angebot bei den Grainauern: Schöne und praktische Dinge, Strick- und Wollwaren, verschiedene Holzwaren wie Brotzeitbrettl, Drechselwaren und urige Bilderrahmen, eine Tombola, Gebasteltes sowie ein reiches Angebot an Speisen und den verschiedensten Getränken. Es ist ein Prinzip der Grainauer, dass die Einnahmen karitativen und sozialen Zwecken zugeführt werden. Und natürlich den örtlichen Rettungs- und Hilfsdiensten, wie der Freiwilligen Feuerwehr, der Bergwacht, dem BRK und der Wasserwacht. Daneben partizipieren auch Einrichtungen wie die Kleinkinderbetreuung „Waxlkinder“, der kirchliche Kindergarten, die Gemeindebücherei und die Grundschule vom Erlös. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Unterstützung von Einrichtungen wie die Rheuma-Kinderklinik in Garmisch-Partenkirchen, die Christopherus-Schule in Farchant und der Elterninitiative Intern3 der von Haunerschen Kinderklinik in München. Erst im vergangenen Jahr hat der Markt mit einem Reinerlös von über 25.000 Euro innerhalb von fünf Stunden wieder für eine neue Bestmarke gesorgt.

Bericht aus dem Kreisboten Garmisch-Partenkirchen von Klaus Munz


Christbaum schneiden

Am 25.11 waren einige Mitglieder beim Christbaum schneiden im Bereich des Unterwalds unterwegs. Die geschnitten Christbäume können am 01.12 von 14:00-17:00 Uhr und am 09.12 von 09:00-12:00 am Feuerwehrhaus erworben werden. Die letzte Chance auf einen Christbaum haben Sie am 16.12 beim Christkindlmarkt im Grainauer Musikpavillon, wo die Grainauer Feuerwehr einen Stand hat und dort verschiedene Sachen verkauft. 


Leistungsabzeichen 2017

Am vergagenen Samstag den 28.10.2017 fanden für unsere Wehr die Feuerwehr-Leistungsabzeichen statt. Eine Gruppe absolvierte die Prüfung im Bereich des Löscheinsatztes und vier weitere Gruppen im Bereich der technischen Hilfeleistung. Alle Gruppen bestanden die Prüfungen und konnten am Abend die Abzeichen von Kreisbrandrat Johann Eitzenberger, Kommandaten Josef Keller und Bürgermeister Stephan Märkl entgegennehmen. Anbei ein kleiner Auszug an Bilder der Prüfungen.

Kreisbrandinspektion Garmisch-Partenkirchen
Kreisbote Garmisch-Partenkirchen
GAP-Tagblatt
Radio Oberland
Zugspitzdorf Grainau


Zugübungen Herbst 2017

+++ Zugübungen Herbst 2017 Teil 3/3 +++

Am Mittwoch waren unsere letzten Gruppen aus dem Zug 3 an der Reihe, auch diese hatten einige Herrausforerdugen zu bewältigen. Ein LKW und ein PKW kollidierten auf einer Forststraße, der PKW schleuderte darauf hin mehrere Meter eine Böschung hinuter, überschlug sich mehrfach und blieb auf den Rädern zum stehen. Zwei Personen sind eingeklemmt. Auch ein Radfahrer war beteiligt dieser geriet dabei unter den Reifen des LKWs und war ebenfalls eingeklemmt. Die Kammeraden mussten das Auto gegen weiteres abrutschen sichern, die zwei eingeklemmten Personen aus dem PKW befreien, sowie den Radfahrer unter dem LKW retten. Dieses mal wurden wir von der Bergwacht Grainau unterstützt.

Bergwacht Grainau
Kreisbrandinspektion Garmisch-Partenkirchen

+++ Zugübungen Herbst 2017 Teil 2/3 +++

Am Dienstag wurde der Zug 2 in unseren Herbstübungen gefordert. Alarmstichwort bei der Übung war: Zug gegen PKW. Ein Zug der Bayerischen Zugspitzbahn rammte ein Fahrzeug am Bahnübergang. Der Lokführer erleidet hierbei einen Schock und ist bewusstlos, die zwei Personen im PkW schwer verletzt und eingeklemmt. Die Kammeraden mussten sich dehalb um die schnelle Rettung aus den PKW kümmern aber auch um die bewusstlose Person in der Lok. Mit Spreiz- und Schneidgerät wurde das Dach des PKWs entfernt und die Personen zusammen mit dem Rettungsdienst und HvO mit einem Spineboard gerettet. Die Person in der Lok musste mit der Rettungswanne und mit hilfe einer Leiter aus der Lok gebracht werden. Unterstützt wurden wir bei dieser Übung durch den Helfer vor Ort Grainau, dem BRK Rettungsdienst der Rettungswache Garmisch sowie von der Bayerischen Zugspitzbahn.

BRK Kreisverband Garmisch-Partenkirchen
Zugspitze,
HvO Grainau

+++ Zugübungen Herbst 2017 Teil 1/3 +++

In den vergangen Tagen fanden unsere jährlichen Herbstübungen statt. Dabei wird versucht Übungseinsätze so real wie möglich abzuwickeln. Wir beginnen mit der Zugübung von Montag wo ein Verkehrsunfall zwischen einem Radlader und einen PKW simuliert wurde. Die im Radlader sitzenden Person erleidet hierbei einen Schock. Die Person im Auto ist bewusstlos und eingeklemmt. Der Rettungsdienst befindet die im Auto befindliche Person als kritisch und entscheidet sich deshalb um eine zügige Crashrettung. Mit dem Hydraulischen Rettungssatz wurde ein Zugang zum Patienten verschafft und anschließend die Person mit einem Spineboard gerettet. Mit dabei waren an diesem Tag unter anderem der Helfer vor Ort Grainau, sowie eine Besatzung des BRK Rettungsdienstes aus der Rettungswache Garmisch.

BRK Kreisverband Garmisch-Partenkirchen
HvO Grainau


Frühjahrs Zugübungen 2017

Am Ende der Frühjahrsübungen finden für unsere 7 Gruppen welche in 3 Züge eingeteilt werden immer die Abschluss-Zugübungen statt. Jede dieser 3 Übungen werden so real wie möglich dargestellt. Am Montag hieß es für den Zug 1 Rauchentwicklung mit Personen in Gefahr in einem Mehrfamilienhaus. Die Kammeraden mussten unter Atemschutz die Personen retten, eine Wasserversorgung aufbauen den Brand löschen sowie das übergreifen des Feuers auf andere Gebäude verhindern. Anbei gibt es ein paar Bilder dazu. In den kommenden Tagen berichten wir auch noch über die Zugübung 2 und 3.


MTA Prüfung am 01.04.2017

Am 01. April 2017 nahmen 6 unserer Kameraden an der Prüfung des Basismodules für die Truppmannausbilung teil. In Insgesamt ca. 120 Stunden + einem großen Erste Hilfe Kurs wurden Sie heute sowohl praktisch als auch in schriftlicher Form geprüft. Sie dürfen jetzt auch im Ernstfall mit ausrücken und am Einsatz mitwirken. Alle Teilnehmer bestanden die Prüfung mit Bravour.


Jahreshauptversammlung vom 19.03.2017

Grainau – Neuaufnahmen, Beförderungen und zahlreiche Ehrungen standen bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Grainau auf der Tagesordnung. Und auch eine ganz Besondere: Karl Rothfuß, seit 35 Jahren für die Wehr aktiv, ist nunmehr Ehrenmitglied bei den Grainauern. „Er war nicht nur von 1995 bis 2001 Vorsitzender, sondern anschließend auch noch sechs Jahre Vize, arbeitete als Ausschussmitglied, ist Gruppenführer und leistete beim Bau des Feuerwehr-Gerätehauses nicht weniger als 300 freiwillige Stunden“, lobte Vorsitzender Beni Bauer. Für seine 50-jährige Treue zum Feuerwehrverein wurde Franz Maurer senior mit dem Ehrenzeichen der Wehr in Gold ausgezeichnet.

Mehr…

Das Vereinsjahr schilderte Schriftführer Anton Pfanzelter: 103 Aktive in 11 Gruppen absolvierten zahlreiche Einsätze, übten und bildeten sich etwa an der Feuerwehrschule bei diversen Lehrgängen weiter. Wie etwa Hannes Jäger und Josef Keller junior, die beide nunmehr qualifiziert zum Oberlöschmeister in der Wehr aufsteigen. Ebenso darf sich nach bestandener Fortbildung Vize-Kommandant Johannes Grasegger künftig Brandmeister nennen.

„Den Menschen, den aktiven Kameraden“ stellte Kreisbrandrat Johannes Eitzenberger in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. „Dies ist die Grundlage jeglicher ehrenamtlicher Arbeit.“ Erwähnt wurde von ihm auch, dass die Altersgrenze für aktive Wehrmänner von derzeit 63 Jahren nunmehr auf 65 Jahre angehoben wurde. Allerdings freiwillig. So sieht er die Attraktivität des Feuerwehrdienstes durchaus mit wieder ansteigender Tendenz. „Die Zahlen der Jugendlichen, die zur Feuerwehr kommen, sind oberbayernweit erfreulich“, sagte Eitzenberger.

Weitere Themen seitens der Kreisbrandinspektion waren die kommende Rauchmelderpflicht – auch im Privatbereich – und das heikle Thema „Verschwiegenheitspflicht“. Hier appellierte Eitzenberger an die Wahrung des Persönlichkeitsrechts. Etwa wenn Aufnahmen bei Löscharbeiten in Privatsphäre gemacht werden. Problematisch kann es werden, wenn Derartiges in den sozialen Netzwerken auftaucht. „Das Persönlichkeitsrecht ist ein hohes Gut, da müssen wir aufpassen, auch zum eigenen Schutz.“

Bürgermeister Stephan Märkl (CSU), selbst aktiver Wehrmann und in Uniform erschienen, sieht einen „großen Stellenwert der Wehr im Dorf“. Lob erhielt die Wehr noch vom Chef des Christkindlmarktes, Nikolaus Grasegger, vulgo Niklos. „Ihr habt Euch phantastisch beim vergangenen Markt eingebracht und eine Riesensumme abliefern können. Dies ist kaum mehr zu toppen.“ klaus Munz

Geehrt, befördert, neu

Neuaufnahmen: Tobias Jäger, Pauli Emmerdt, Max Wäger, Niki Klotz , Korbinian Trenkler, Stefan Schwaiger.

Ernennung zum Ehrenmitglied: Karl Rothfuß

Ehrung 50 Jahre Feuerwehrverein: Goldenes Ehrenzeichen: für Franz Maurer (Lanker)

20 Jahre aktiver Dienst: Anton Diepold (Wurzer), Anton Leonhardt (Motheis), Martin Maurer (Franzn), Georg Ostler (Seamichl), Hansi Märkl (Hassa), Josef Grasegger junior (Niklos), Martin Ostler (Seamichl).

25 Jahre aktiver Dienst und Vereinsmitgliedschaft: Markus Brandmaier, Stefan Meyer, Thomas Gufler, Mathias Weiß.

Beförderungen:

Johannes Huber (zum Löschmeister), Johannes Jäger (Lanker), Josef Keller junior (zum Oberlöschmeister), Johann Grasegger (Niklos) (zum Brandmeister).

Weniger…

Atemschutzübung in der Siedlung Grainau


Christkindelmarkt am 18.12.2016


Hochwasserhilfe in Polling am 05.06.2016


Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz" am 21.05.2016

Feuerwehr Eishockeyspiel Wallgau gegen Grainau am 26.03.2016

Ortsvereine Luftgehwerschießen am 12.03.2016

Beim diesjährigen Ortsvereineturnier im Luftgewehrschiessen belegte die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr mit Hannes Jäger, Hannes Huber, Anton Pfanzelter und Florian Trenkler leider nur den 10. Platz von 20 Mannschaften. Ergebnisslisten unter http://www.schuetzen-grainau.de/

 

2. Papiersammlung am 05.03.2016